Hydex & HydexPLUS – Kostenindizes für Wasserstoff

Unsere belastbare Entscheidungsgrundlage für Ihre Investitions­entscheidung in der Wasserstoff­wirtschaft

Aktueller Hydex

Hydex Green

Aktuelle Indexentwicklung:

177.71 EUR/MWh (65.59%)

Hydex12 Green 

Aktuelle Indexentwicklung:

145.09 EUR/MWh (131.88%)

Hydex Blue

Aktuelle Indexentwicklung:

78.93 EUR/MWh (4.26%)

Hydex Grey

Aktuelle Indexentwicklung:

82.55 EUR/MWh (4.76%)

Aktueller HydexPLUS

HydexPLUS Green

Aktuelle Indexentwicklung:

150.28 EUR/MWh (-0.17%)

HydexPLUS Blue

Aktuelle Indexentwicklung:

95.1 EUR/MWh (-0.05%)

HydexPLUS Grey

Aktuelle Indexentwicklung:

91.49 EUR/MWh (-0.06%)

Aktueller Status und Motivation für einen Kostenindex

Der Markt für Wasserstoff ist im Moment auf lokale Inseln und regionale Cluster beschränkt. Der physische Handel und die Marktentwicklung werden begrenzt durch einen Mangel an ausreichender Transportinfrastruktur. Zudem gibt es einen unzureichenden/unklaren Regulierungsrahmen für die Netztransformation von Erdgas zu Wasserstoff. Für die Entwicklung zu einer börslich handelbaren Commodity und eine entsprechende Marktentwicklung bedarf es mehrerer Voraussetzungen:
  • Transparenz in der Preisgestaltung, um effiziente Transaktionen zu fördern
  • Belastbare Kostenindikation schafft Kalkulationssicherheit und Vertrauen für Angebot und Nachfrage
  • Standardisierung ermöglicht Risikomanagement und Absicherung für Hersteller und Abnehmer
  • Generierung von Liquidität

Der Hydex erhöht die Transparenz im Wasserstoffmarkt

Der Hydex ist ein täglich veröffentlichter kostenbasierter Spotmarktindex für die 3 wichtigsten Wasserstofftechnologien, der von E-Bridge entwickelt und veröffentlicht wird. Er basiert auf den Grenzkosten der Wasserstoffproduktion ohne Kapitalkosten, Transport- und Vertriebskosten in Deutschland. Die wichtigsten variablen Eingangsparameter sind die kurzfristigen (tagesaktuellen) Strom- und Gasmarktpreise sowie der zukünftige Marktpreis für CO2-Emissionen (EUA).

Seit seiner ersten Veröffentlichung im März 2021 auf E-Bridge.de und im Energate Messenger hat der Hydex dafür gesorgt, dass die Kosten und Wettbewerbsfähigkeit von insbesondere grünem „erneuerbarem“ Wasserstoff sichtbar gemacht und fortgeschrieben werden. Damit ist es möglich, Wasserstoffpreise für verschiedene Technologien belastbar abzuschätzen und eine Kalkulationshilfe für Investitionsentscheidungen im Wasserstoffmarkt zu erhalten.

Der Hydex Green beschreibt die marginalen Erzeugungskosten des Elektrolyseurs. Die Strombezugskosten werden dabei auf Basis des Day-Ahead-Markts bestimmt. Zudem sind Grünstromzertifikate für den gesamten benötigten Strom (EU Wind GoO) einbezogen. Gemäß des regulatorischen Rahmens berücksichtigt der Hydex Green keine Stromnetzentgelte, keine EEG- Umlage und Stromsteuer.

Der Hydex12 Green beschreibt die marginalen Erzeugungskosten des Elektrolyseurs an den im Mittel günstigsten 12 Stunden am Tag wider. Die Strombezugskosten werden dabei auf Basis zweier 6-Stunden-Blöcke am Tag bestimmt, die eine im Mittel deutlich kostengünstigere Wasserstoffproduktion ermöglichen würden und sich weitgehend mit einem hohen Anteil erneuerbarer Stromerzeugung aus Wind und Sonne decken.

Der Hydex Blue beschreibt die marginalen Erzeugungskosten des Dampfreformers. Die Gasbezugskosten werden auf Basis des Day-Ahead-Markts bestimmt. In den Kosten berücksichtigt sind die variablen Kosten der Abscheidung, Transport und Speicherung von CO2. Angenommen sind zudem durchschnittliche Netzentgelte für den Erdgasbezug von Industriekunden.

Der Hydex Grey beschreibt die marginalen Erzeugungskosten des Dampfreformers. Die Gasbezugskosten werden auf Basis des Day-Ahead-Markts bestimmt. In den Kosten werden die Emissionskosten auf Basis aktueller EU ETS-Zertifikatspreise abgebildet. Angenommen sind zudem durchschnittliche Netzentgelte für den Erdgasbezug von Industriekunden.

Grundlage für Ihre Investitions­entscheidungen – der HydexPLUS

Als Grenzkosten­index dient der Hydex als Indikator und einfaches Pricing-Instrument auf Basis der Strom-, Gas- und CO2-Preise. Für Investitions­entscheidungen ist ein Vollkosten­index erforderlich, der einen kostenoptimalen Betrieb der Erzeugung (Elektrolyse oder Reformierung) berücksichtigt. Beim HydexPLUS werden die Investitions­kosten für die Elektrolyse bzw. die Reformierung und eine betriebsoptimierte Vollbenutzungs­stundenzahl einkalkuliert.

Der HydexPLUS beschreibt die günstigsten Vollkosten der Wasserstofferzeugung. Aus den Commodity-Preisen des vergangenen Jahres (t-365 Tage) werden die variablen Betriebskosten der grünen, blauen und grauen Wasserstofferzeugung in tagesscharfer Auflösung berechnet und in aufsteigender Reihenfolge sortiert. In 24-Stunden-Schritten werden dann die Kapitalkosten und die Betriebskosten aufkumuliert. Die Volllaststunden werden dabei entsprechend in diskreten 24-Stunden-Schritten angegeben. Je Schritt wird genau ein Vollkostenwert zugeordnet. Mit wachsenden Volllaststunden verringert sich der Einfluss der Kapitalkosten auf die Vollkosten, im Gegenzug kommen mehr Tage mit immer höheren variablen Betriebskosten bzw. Commodity-Kosten hinzu. Aus dieser Parametervariation ergibt sich ein kostenoptimaler Betriebspunkt bzw. eine Volllaststundenzahl mit möglichst niedrigen Vollkosten.

Folgende Parameterannahmen liegen der Berechnung zugrunde:

Kostenparameter   HydexPLUS Green HydexPLUS Blue HydexPLUS Grey
  Einheit Elektrolyse Erdgas mit CCS Erdgas ohne CCS
Lebensdauer/Abschreibungszeitraum a 15 20 20
WACC % 8 8 8
spez. Investitionskosten EUR/kW 1200 1450 800
Betrieb & Instandsetzung (O&M) % von Invest 2,20 3,00 4,70
Wirkungsgrad (bez. auf unteren Heizwert Hi) % 65 70 75
Strom- bzw. Gasabgaben EUR/MWh 6,12 9,55 9,55
Wasserkosten EUR/m³ 4,00

Aufgrund von erhöhten Inflationswerten in den letzten zwei Jahren und aufgrund von zunehmenden Erfahrungswerten aus Referenzprojekten haben wir die spezifischen Investitionskosten der Elektrolyse zum 01.10.2023 von 1000 auf 1200 EUR/kW angepasst. Aus den gleichen Gründen wurde die Lebensdauer der Elektrolyse von 20 auf 15 Jahre reduziert, um den höheren jährlichen Volllaststunden Rechnung zu tragen.

Unsere Leistungen zu den Kostenindizes:

Der Hydex wird als Grenzkostenindex täglich für die drei wichtigsten Wasserstofferzeugungstechnologien veröffentlicht. Der HydexPLUS wird wöchentlich für das jeweils zurückliegende Jahr (8760 Stunden) veröffentlicht. Neben diesen kostenlosen Angeboten bietet E-Bridge Beratungsleistungen rund um das Themengebiet Wasserstoff an.

Dazu gehören unter anderem:

  • Erwerb von historischen Daten für den Hydex und den HydexPLUS
  • Individuelle Berechnungen für die künftige Entwicklung des Hydex und des HydexPLUS
  • Kostenoptimale Kapazitätsauslegung und Betriebsführung von Elektrolyseanlagen und Reformern
  • Verifizierung von Geschäftsmodellen und Einsatz- bzw. Ertragsplanungen von Wasserstofferzeugungsanlagen
  • Optimierung der Strom- und Gasbeschaffung (Tailormade PPAs) auf Basis der optimierten Betriebsweise und künftiger Strompreisprognosen

Ihr Ansprechpartner

Dr. Philipp Heuser
Principal Consultant